Durch Fuß­re­flex­zo­nen­the­ra­pie wird ins­ge­samt eine Ver­bes­se­rung gestör­ter Organ- und Gewe­be­funk­tio­nen des Men­schen erreicht.
Sie gehört in den Bereich der Kom­ple­men­tär­me­di­zin, die die Selbst­hei­lungs­kräf­te des Men­schen för­dert und nicht ein­sei­tig sei­ne Sym­pto­me und Krank­hei­ten bekämpft. 

Sie kann als eigen­stän­di­ge Behand­lung oder in Kom­bi­na­ti­on mit ande­ren Metho­den ange­wen­det wer­den.